zum Content

Firmenprofil

Wir sind ein Vertriebs- und Beratungsbüro für Meeres- und Unterwassertechnik

Unsere Schwerpunkte liegen im Bereich Vertrieb und Service für ozeanographische, geophysikalische und hydrographische Messinstrumente und Systeme.

Rund um das Thema Unterwassertechnik bieten wir zahlreiche Dienstleistungen an - von der Integration und Inbetriebnahme bis hin zu Schulung und Wartung. Zusätzlich verfügen wir über eine firmeneigene Kalibrier- und Prüfeinrichtung für ozeanographische Messinstrumente.

MacArtney Germany GmbH ist Ihr kompetenter Partner für alle messtechnischen Aufgaben in der Tiefsee, im Küstenbereich und Ästuaren sowie auf Fließgewässern und Seen.

 

 

Erste Hilfe bei Kabelbrüchen – Workshop zur Kabelreparatur

17.03.2020 [Kategorie: MBT GmbH, Steckverbinder und Kabel, Hydrographische Systeme]Von: Verena Dauben

Steckverbinder und Kabel und deren fehlerfreie Verbindung miteinander sind mit das Wichtigste, damit Messsysteme auf See einwandfrei funktionieren können.

Dennoch sind Steckverbinder und Kabel im Einsatz auf See einer dauerhaft hohen Belastung ausgesetzt und es kommt immer wieder zu Defekten durch Bruchstellen oder lose Verbindungen.

Damit Anwender von hydrographischen Messsystemen sich bei einem Kabeldefekt auch auf See selbst helfen können und ihre Messsysteme einsatzfähig halten können, hat sich ein in der Seevermessung tätiges Unternehmen dazu entschlossen, sein Vermessungspersonal in der Technik der Stecker- und Kabelreparatur bei MacArtney Germany unterweisen zu lassen.

Einen Tag lang zeigte MacArtneys Elektroniker, Herr Wähner, der bei uns im Hause u.a. für die Konzeption, Herstellung und Reparatur von Kabelterminierungen für wissenschaftliches Unterwasser-Forschungsgerät zuständig ist, den 10 teilnehmenden Seevermessern sowohl die richtige Technik beim Vorbereiten der Stecker und Kabel für eine Reparatur an Bord, korrektes Löten, als auch die notwendigen Schritte zur Herstellung wasserdruckbeständiger Moldings (Gußformen) in speziellem Formenbau. Dabei verwies Herr Wähner auf viele Fehler, die bei der Kabelreparatur unterlaufen können und wie diese zu vermeiden seien. Ebenso zeigte er den Teilnehmern, wie kleinere Defekte im Lötprozess einfach und  schnell beseitigt werden können, ohne ein komplett neues Molding herzustellen.

Ein weiterer Bestandteil der Workshops lag darin, dass die Teilnehmer selbst probieren konnten, ein Kabel einzugießen, inklusive der Vorbereitung des Lötens und der Arbeit mit Vergussmasse und Schrumpfschlauch. Ebenso erhielten sie Informationen zu allen spezialisierten Werkzeugen und Materialien, die für Reparaturarbeiten erforderlich sind.